Der erste Boxer 3

Meinen ersten Boxer bekam ich 1975 von meinem Mann zur bestandenen Ausbildung in der Apotheke. Ich hatte mir ein Motorrad oder einen Boxer gewünscht. Der Wunsch nach einem Boxer wurde hervorgerufen durch die Boxerhündin Edda, die im Besitz eines Arbeitskollegen meines Mannes war.

Mein Boxer kam als Welpe zu uns und lebte 11,5 Jahre. Es war „Sheriff von der Grevenhütte“. Sein Nachfolger folgte nach ca. vier Monaten, „Index vom Drostensiel“ genannt Amboß, weil er so aussah. Als dritter Boxer zog „Fangio vom Fertighaus“ bei uns ein, ihm waren 8,5 Lebensjahre vergönnt und 45 Nachkommen. Es vergingen ca. vier Wochen bis wir nach Belgien fuhren, um von  dort „Yewan de la Verdiere“ als Familienmitglied zu holen. Er wurde 11 Jahre alt.

In Kürze wird als fünfter Boxer „Fabbro vom Buldergeist“ unser Dasein bereichern.

Einmal Boxer immer Boxer!

Roswitha Idczak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.